Peter Handke

WS 2004/05: Hauptseminar an der Universität Stuttgart

Peter Handke ist ein Autor, der seit seinen Anfängen in den sechziger Jahren als mediengewandter "Shooting Star" bis hin zu seinen Stellungsnahmen zur Jugoslawienfrage mit seiner Arbeit und seinen Auftritten provokant polarisiert hat. Standen zu Beginn Sprachkritik, Kinobegeisterung und Bewunderung für die Popkultur Amerikas im Mittelpunkt seiner Arbeiten, fokussiert sich seine Aufmerksamkeit in späteren Werken auf die intensive Erfahrung des Alltäglichen, auf "profane Erleuchtung", auf ein neues, elementares Sehen. Handke lesen, bietet über vierzig Jahre hinweg, eine Schule des Sehens und der Wahrnehmung am jeweiligen "Puls der Zeit".

Dem Seminar zugrunde gelegte Werke (bitte mitbringen):

  • Die Angst des Tormanns beim Elfmeter (1970), Ffm 2001 (st Nr. 27) oder günstiger: gebundene Ausgabe SZ-Bibliothek Bd.13. Der kurze Brief zum langen Abschied (1972), Ffm 2001 (st Nr. 3286)
  • Die linkshändige Frau (1976), Ffm 2002 (st Nr. 3434)
  • Versuch über die Jukebox (einzeln: st Nr. 2208 oder in: Die drei Versuche, Ffm 2001 st Nr. 3288, Preisunterschied 3.50 Euro
  • Die Lehre der Sainte-Victoire (1980), Ffm 1996 (st Nr. 2616)
  • Die Wiederholung, Ffm 1999 (st Nr. 3010)

Wir beginnen mit: Die Angst des Tormanns. Bitte lesen Sie die Angst des Tormanns bereits vor der ersten Veranstaltung. Sie können sich dann auch anhand des Seminarplans mit der Lektüre chronologisch nach vorne bewegen.

Für einen Schein ist die Anfertigung einer schriftlichen Hausarbeit Voraussetzung. Über einen kurzen Einblick in Ihre Arbeit in Form eines mündlichen Referates im Seminar würde ich mich freuen.

Literaturliste

Primärliteratur (Handke zur Poetik, zu Filmen)

  • Peter Handke im Gespräch mit Herbert Gamper: Aber ich lebe nur in den Zwischenräumen. Zürich 1987
  • Peter Handke: Ich bin ein Bewohner des Elfenbeinturmes. Ffm 1972
  • Peter Handke: Mündliches und Schriftliches: zu Büchern, Bildern und Filmen 1992 - 2002 / Peter Handke. Ffm 2002

Sekundärliteratur zu Handke

  • Arnold, Heinz Ludwig (Hg.): Peter Handke. (Text + Kritik) München 1999 (auch zu Jugoslawien)
  • Bartmann, Christoph: Suche nach Zusammenhang, Handkes Werk als Prozeß. Wien 1984 (frühe Texte / Kurzer Brief / Linkshändige Frau / zur Epiphanie)
  • Bluhm, Lothar: "Schon lange ... hatte ich vorgehabt nach Jugoslawien zu fahren. Peter Handkes Reisebücher oder : Möglichkeiten und Grenzen künstlerischer "Augenzeugenschaft". In: Wirkendes Wort H.1 (1998), S.68-90
  • Bogards, Roland: Sprache als Bild. Handkes Poetologie und das 18. Jhd. München 2003 (auch zu Jugoslawien / die Wiederholung)
  • Brueggemann, Aminia M.: Chronotopos Amerika bei Max Frisch, Peter Handke, Günter Kunert und Martin Walser. New York, Bern, Ffm 1996
  • Deichmann, Thomas (Hg.): Noch einmal für Jugoslawien: Peter Handke. Ffm 1999
  • Fellinger, Raimund (Hg.): Peter Handke. Ffm 1985
  • Gabriel, Norbert: Peter Handke und Österreich. Bonn 1983 (Sainte-Victoire)
  • Gnam, Andrea: "Sei meine Geliebte, Bild!" Die literarische Rezeption der Medien seit der Romantik. München 2004 (zur Jukebox)
  • Grieshop, Herbert: Rhetorik des Augenblicks. Studien zu Thomas Berhard, Heiner Müller, Peter Handke und Botho Strauß. Würzburg 1998
  • Großklaus, Götz: Österreichische Mythen. Zu zwei Filmen von Thomas Bernhard und Peter Handke. In: Lili. Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik. Jg 8/ 1978, H. 29, S. 40-62
  • Hafner, Fabjan: Expeditionen ins Neue Land. Slowenien und die Slowenen im Werk Peter Handkes. In: Gerhard Fuchs, Gerhard Melzer (Hg.): Peter Handke, Graz 1993, S.215-229
  • Krajenbrink, Marieke: Intertextualität als Konstruktionsprinzip. Transformationen des Kriminalromans und des romantischen Romans bei Peter Handke und Botho Strauß. Amsterdam 1996 (empfehlenswert zum Tormann und zum Kurzen Brief)
  • Klingmann, Ulrich: Handkes "Die Angst des Tormanns beim Elfmeter" Buchtext und Filmtext. In: The german Review 1995, H.4, S.164-173
  • Kurz, Martina: Bild-Verdichtungen: Cézannes Realisation als poetisches Prinzip bei Rilke und Handke. Göttingen 2003
  • Lex, Egila: Peter Handke und die Unschuld des Sehens. Zürich 1984 (empfehlenswert zum Tormann und zur Linkshändige Frau)
  • Lorenz, Otto: Die Öffentlichkeit der Literatur. Fallstudien zu Produktionstexten und Publikationsstrategien: Wolfgang Koeppen, Peter Handke, Horst Eberhard Richter. Tübingen 1998
  • Mixner, Manfred: Peter Handke. Kronberg 1977 (Einzelinterpretationen von "Hornissen" bis "Linkshändige Frau")
  • Melzer, Gerhard: "Lebendigkeit: ein Blick genügt." Zur Phänomenologie des Schauens bei Peter Handke. In: Die Arbeit am Glück. Peter Handke. Hrsg. v. Gerhard Melzer und Jale Tükel. Königstein/Ts 1985, S. 126-155
  • Michel, Volker: Verlustgeschichten. Peter Handkes Poetik der Erinnerung. Würzburg 2002
  • Mookyu, Kim: Mediale Konfigurationen. Ein Beitrag zur Theorie der Intermedialität. Konstanz 2003
  • Parry, Christoph: Der Prophet der Randbezirke. Zu Peter Handkes Poetisierung der Peripherie in "Mein Jahr in der Niemandsbucht". In: Text und Kritik (1999), S.51-62
  • Parry, Christoph: Zeitgeschichte im Roman. Peter Handke und Jugoslawien. In: Platen, Edgar (Hg.): Erinnerte und erfundene Erfahrung: zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur. München 2000, S.116-129
  • Parry, Christoph: Peter Handke, Jugoslawien und Europa. In: Wulf Segebrecht (Hg.): Europa in der deutschen Literatur der Gegenwart. Ffm 2003 S.229-342
  • Pichler, Georg: Die Beschreibung des Glücks. Peter Handke. Eine Biographie. Wien 2002 (Werküberblick, auch über neuere Werke, Verzeichnis der Filme, Erstausgaben, Übersetzungstätigkeiten )
  • Wolfgang Pöckl: Übersetzen ist eigentlich nur ein genaueres Lesen. Peter Handkes als Übersetzer aus dem Französischen. In: Hirdt, Willi (Hg.) Übersetzen im Wandel der Zeit. Probleme und Perspektiven deutsch-französischen Literaturaustausches. Tübingen 1995, S.125-134
  • Pütz, Peter: Peter Handke. Ffm 1982 (empfehlenswert zur Einführung)
  • Renner, Rolf Günter: Peter Handke. Stuttgart 1985
  • Reulecke, Anne-Kathrin: Geschriebene Bilder. Zum Kunst- und Mediendiskurs in der Gegenwartsliteratur. München 2000 (Sainte-Victoire)
  • Scharang, Michael (Hg.): Über Peter Handke. Ffm 1972 (Tormann, Kurzer Brief, Stücke)
  • Schlieper, Ulrike: Die "andere Landschaft": Handkes Erzählen auf den Spuren Cézannes. Münster, Hamburg 1994
  • Sebald, W. G.: Unheimliche Heimat. Essays zur österreichischen Literatur. Salzburg, Wien 1991 (Die Wiederholung)
  • Mark Strand: Über Gemälde von Edward Hopper. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Wiebke Meier. München 2004
  • Terhorst, Christl: Die Entstehung literarischen Ruhms: die Bedeutung der literarischen Tageskritik für die Rezeption des frühen Handke. Ffm 1990
  • Wolf, Jürgen: Visualität. Form und Mythos in Peter Handkes Prosa. Opladen 1991
  • Wellershof, Irene: Innen und Außen. Wahrnehmung und Vorstellung bei Alain Robbe-Grillet und Peter Handke. München 1980
  • Zülch, Tilman: Die Angst des Dichters vor der Wirklichkeit. 16 Anklageschriften. Göttingen 1996

Themenvorschläge für Hausarbeiten/Referate

  • Handke und das Kino (Theoretische Äußerungen, Zusammenarbeit mit Wenders, ästhetische Praxis)
  • Handke und Amerika (Der kurze Brief, frühe Amerikabegeistung als ästhetisches Prinzip)
  • Handkes Frauenbild (Linkshändige Frau, Jukebox, Tormann, Don Juan)
  • Der Wunsch nach elementarer Erfahrung im Zeitalter von Medienpräsenz und Massenindustrie (Jukebox, die Wiederholung)
  • Die Schule des Sehens (Sainte-Victore, die Wiederholung)
  • Das Motiv der Suche (Sainte-Victoire, Jukebox, die Wiederholung)
  • Die Selbstreflexion des Schreibens (Sainte-Victoire, die Wiederholung, Jukebox)
  • Unbestimmtheit und Evidenz: Blicke, Akustik, Schrift (die Wiederholung)
  • Handkes Kunstverständnis (Sainte-Victoire, Jukebox)
  • Handkes Zeit und Raumkonzeption (Jukebox, die Wiederholung)

Zusätzliche, mögliche Fragestellungen, zu Gebieten und Texten, die nicht Bestandteil der Lektüre für alle Seminarteilnehmerinnen sind

  • Der frühe Handke: Provokation und Sprachkritik (Stücke und Gedichte)
  • Handke und Slowenien/Handke und der Jugoslawienkrieg
  • Das Amerikabild Handkes und Gerhard Roths im Vergleich
  • Die Konstitution der Subjektivität und die Funktion des Blicks (Die Wiederholung)
  • Das Thema Gewalt im Werk Handkes

Seminarplan

Di 19.10.2004

Einführung, Vergabe der Hausarbeiten

Di 26.10. / 02.11.2004

gemeinsame Analyse: "Angst des Tormanns"

Di 09.11.2004

gemeinsame Analyse: "Angst des Tormanns"

Di 16.11.2004

Filmauszüge und Diskussion: Wim Wenders; (Regie) "Angst des Tormanns"

R: Handke und das Kino

Di 23.11.2004

gemeinsame Analyse: Wim Wenders und Peter Handke mit Textauszügen aus Wenders Schriften (wird bereitgestellt)

Di 30.11.2004

R: Handkes Amerikabild ("Der kurze Brief") / Kurzfilm Wenders/Handke ("3 amerikanische LP's")

Di 07.12. / 14.12.2004

gemeinsame Analyse und Diskussion: "Die linkshändige Frau" eventuell Referat: Zum Problem des Übersetzens

Di 21.12.2004

R: Handkes Frauenbild, eventuell Beginn gemeinsame Analyse: "Jukebox"

Di 11.01.2005

R: Der Wunsch nach elementarer Erfahung im Zeitalter von Medienpräsenz und Massenindustrie ("Jukebox" / "Die Wiederholung"), gemeinsame Analyse: "Jukebox"

Di 18.01.2005

gemeinsame Analyse: "Jukebox"

R: Die Selbstreflexion des Schreibens ("Die Wiederholung")

Di 25.01.2005

R: Die Schule des Sehens ("Die Wiederholung", "Sainte-Victoire"),

R: Handkes Kunstverständnis ("Sainte-Victoire", "Jukebox")

Di 01.02.2005

R: Handkes Zeit- und Raumkonzeption ("Jukebox", "die Wiederholung")

R:Unbestimmtheit und Evidenz

Di 08.02.2005

R: Handke und Slowenien, Handke und der Jugoslawienkrieg

R: Das Thema Gewalt im Werk Handkes

Di 15.02.2005

Filmsichtung und gemeinsame Analyse: "Der Himmel über Berlin"