Sie befinden sich hier

Inhalt

SS 2001: Hauptseminar (ohne Leistungsnachweis) an der HU Berlin

Filmtheorien, Kinopraxis und Literatur zur Frühzeit des Films (1895-1930)

Kritiker und Freunde des frühen Kinos sind sich einig, dass mit dem Siegeszug des neuen Mediums bisher verborgene, sinnliche und psychische Dimensionen beim Zuschauer angesprochen werden. Ob es sich um unbändige "Schaulust" oder eine neue visuelle Kultur der "Sichtbarkeit des ganzen Menschen" handelt, inwiefern der Film eine eigene Ästhetik entwickelt, die sich von Theater, Photographie, Literatur deutlich unterscheidet, welche Rolle im stummen Film dem "Kinoerzähler" zukommt, welche Vorstellungen sich Schriftsteller von einem guten Drehbuch machen, wie Filmtechniken in die zeitgenössische Literatur übernommen werden, soll - vom "Jahrmarktkino" bis zu den Anfängen des Tonfilms in den Lichtspielpalästen - verfolgt werden. Dabei werden deutsche, russische und französische Filmtheoretiker berücksichtigt.

Zur Einstimmung zu empfehlen: Gert Hofmann: Der Kinoerzähler. München 1990

Wichtig: Der Reader für das Seminar liegt in der Institutsbibliothek für deutsche Literatur für Sie bereit. Bitte kopieren Sie vor der ersten Sitzung die Texte (50 Seiten) und bringen Sie diese zur Veranstaltung mit.

Literatur

  • Gert Hofmann: Der Kinoerzähler. München 1990
  • Anton Kaes (Hg): Kinodebatte. Texte zum Verhältnis von Literatur und Film 1909-1029, Tübingen 1978
  • Béla Balázs: Der sichtbare Mensch. Wien 1924
  • Kurt Pinthus (Hg): Das Kinobuch. (1914), Ffm 1983
  • Walter Benjamin: "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit", "Marseille" (in: Denkbilder GW IV.1)
  • René Clair: Kino. Vom Stummfilm zum Tonfilm. Zürich 1995

Kontextspalte

Termine und Räume

  • Fr. 11 Mai 14.00 -18-00 Uhr Mosse-Zentrum E 02/ Sa 12. Mai 2001 10.00-13.00, Mosse-Zentrum Medienraum 303
  • Fr. 15. Juni 14.00 -18.00 Uhr Mosse-Zentrum E 02/ Sa 16. Juni 2001 10.00-13.00, Mosse-Zentrum Medienraum 303
  • Fr. 22. Juni 14.00-18.00 Uhr Mosse-Zentrum E 02/ Sa 23. Juni 2001 10.00-13-00, Mosse-Zentrum Medienraum 303